Kinderheit und Jugend

Stationen meiner Kindheit und Jugend

Ursprünglich hatte ich die Idee, einen chronologischen Lebenslauf zu erstellen. Ich wusste zwar, wo ich als Kind und Jugendliche überall untergebracht worden war, aber nicht, wann ich an welchem Ort gewesen bin. Nur über das Gesuch zur Akteneinsicht gelangte ich an die Informationen über den ersten Abschnitt meines Lebens.

Nach und nach sammelte sich bei mir ein Aktenberg von rund 3’500 Seiten an. In Kenntnis meiner Geschichte und mit dem Wissen, wer die Drahtzieher der Aktion „Kinder der Landstrasse“ und der behördlichen Massnahmen waren, habe ich mich mit dem geschehenen Unrecht auseinandergesetzt und mein Schweigen gebrochen.

1952, 13. Dezember
Geburt in Rüti/ZH

1953, März
Pflegeplatz bei Fr. Wegmann, Rüti/ZH
Kinderheim Friedheim, Rüti/ZH
Kinderheim St. Ursula, Deitingen/SO
Pflegeplatz bei Fr. Mürsett, Samedan/GR

1953, Juli
Polizeitransport zurück ins Kinderheim St. Ursula, Deitingen/SO
Kinderheim La Margna, Celerina/GR
Kinderkrippe Obergasse, St. Gallen

1954, März
Kinderheim Auf Berg, Seltisberg-Liestal

1954, Juni
Kinderkrippe Sternacker, St. Gallen

1954, Juli und August
Spital, St. Gallen

1954, September
Kinderheim La Margna, Celerina/GR

1956, September
Tagesheim (Name unbekannt), Basel

1956, Oktober
Kinderheim La Margna, Celerina/GR

1959, Herbst
Eintritt in die 1. Klasse, Celerina/GR

1960, Januar
Pflegeplatz Moser-Kollegger, Oberrieden/ZH

1960, Dezember
Umzug mit Fam. Moser-Kolleger, Weesen/SO

1961, Januar
Kinderheim Hofbergli, Rehetobel/AR

1961, Juni
Erziehungsheim Burg, Rebstein/SG

1962, Juli
Erziehungsheim Lindenhof, Churwalden/GR

1963, Mai
Erziehungsheim Jung Rhy, Altstätten/SG

1964, Herbst
Bürgerheim, Ibach/SZ

1966
3 Monate als Insassin im Altersheim, Obervaz/GR
Hausangestellte, Kilchberg/ZH

1966, Dezember
Erziehungsheim Guter Hirt, Altstätten/SG

1971, April
Austritt aus dem Erziehungsheim Guter Hirt, Altstätten/SG